Suche:
Warenkorb (0)        Zur Kasse        Kontakt
Besondere Empfehlung:


Das Gubener Stadttheater
Bildhaft und lebensnah lässt Dr. Hartmut Schatte das Gubener Nachkriegs-Stadttheater im 'Kronprinzen' wieder auferstehen. Damit liegt erstmals eine geschlossene Darstellung eines bedeutenden Abschnitt ...
Top Bücherkategorien:
Kurz-Info:
Straße der Jugend 105a
03046 Cottbus
Telefon (03 55) 79 07 66
Telefax (03 55) 2 89 10 76

regiacowork@gmail.com
www.regia-verlag.de
Weitere interessante Links:
Bestellliste - Unsere Neuerscheinungen - Angebote - Bilderarchiv - Kartenlegen - Links

Zeige Autoren die mit: # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z beginnen.

Autoren unseres Hauses:
Kossatz, Anna



Bücher des Autors:
Sorbische Kostbarkeiten Heft 1



Preis: 12.00 €
Autor: Balke, Lotar Dr. Schurmann, Peter Jannasch, Peter Kliem, Christina Kossatz, Anna Krestin, Steffen Meschkank, Werner Noack, Martina
Herausgeber: Wendisches Museum Cottbus
ISBN: 978-3-939656-06-7
Veröffentlicht am: 00.00.0000

Mit der Schriftenreihe des Wendischen Museums Cottbus wollen wir „Sorbische Kostbarkeiten“ für ein breites Publikum zugänglich machen. Eine mehr als tausendjährige Kultur und Sprache gilt es zu bewahren und zu pflegen. Sie in ihrer eigenständigen Schönheit wahrzunehmen und als Bereicherung für unsere heutige Kultur aufzunehmen, ist Anliegen der Herausgeber und Autoren. Eine Entdeckungsreise in die sorbische (wendische) Geschichte, Kultur und Sprache ist zugleich auch eine Entdeckungsreise in die Geschichte, Kultur und Sprache der Stadt Cottbus, des Spreewaldes und der Niederlausitz und der hier wohnenden Menschen. Zu dieser Entdeckungsreise wollen wir unsere Leser einladen.


Startseite - Bücher - Presse - Autoren - Veranstaltungen - Unsere Leistungen - Service
Neuerscheinungen - Bestellliste - Warenkorb - Angebote - Bilderarchiv
Links - Impressum - AGB - Datenschutzerklärung - Kontakt

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00a82df/veranstaltungen_short.php on line 12