Suche:
Warenkorb (0)        Zur Kasse        Kontakt
Besondere Empfehlung:


Oberschule Sonnewalde
Die Sonnewalder Oberschule hat eine farbige und ehrwürdige Geschichte, die sich über 500 Jahre zrückverfolgen läßt. Über das schulische Leben berichten die beiden Schulchroniken, von denen die ältere ...
Top Bücherkategorien:
Kurz-Info:
Straße der Jugend 105a
03046 Cottbus
Telefon (03 55) 79 07 66
Telefax (03 55) 2 89 10 76

regiacowork@gmail.com
www.regia-verlag.de
Weitere interessante Links:
Bestellliste - Unsere Neuerscheinungen - Angebote - Bilderarchiv - Kartenlegen - Links

Zeige Autoren die mit: # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z beginnen.

Autoren unseres Hauses:
Merk, Gert Peter

Gert Peter Merk, geboren 1940 in Dresden, kam 1957 im Rahmen der Familien­zusammenführung der Eltern in die Bundesrepublik. Lebt jetzt in Berlin.

Studium mit Diplom in Pädagogik und Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main.

Redakteur, Lehrer, Leiter von Schreib-werkstätten und Selbsthilfegruppen.

Auslandaufenthalte mit Berichten für die Medien aus der Tschechoslowakei, Holland, Albanien, Rumänien, Griechenland, Frankreich, Israel, England und Finnland.

Autor von Lyrik, Prosa, Artikeln und Essays in Büchern, Zeitungen, Zeitschrif-ten. Hörspiel und Features im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Marathonläufer.

mail@gpmerk.de


Bücher des Autors:
Früher war ich mal Lesbe



Preis: 12.90 €
Autor: Merk, Gert Peter
ISBN: 978-3-86929-132-1
Veröffentlicht am: 27.09.2012

Beim Fußball rennen 22 Mann einem Ball hinterher und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Auch die Liebe ist ein Spiel mit gezinkten Karten; die
A-Karte findet auf irgendeine Weise immer ihren Weg zu den Männern. Das scheint mir letztlich der gemeinsame Nenner jener drei Erzählungen zu sein, die der Berliner Schriftsteller Gert Peter Merk in seinem Buch erzählt. In der „Frau, die fährt“, geht es nicht um Männerwitze, hier behält die Frau das Steuer in der Hand. Schlussendlich mit Erfolg oder zum eigenen Schaden? Einfach spannend ist das zu lesen! In der Titelgeschichte „Früher war ich mal Lesbe“ dominiert die Frau durch die virtuose Beherrschung einer breiten Strategiepalette von List und Tücke. Bekanntlich war ja bereits in Dantes „Göttlicher Komödie” die Hölle der spannendste Teil.

(Burkhardt Brinkmann, Internetblogger)


Startseite - Bücher - Presse - Autoren - Veranstaltungen - Unsere Leistungen - Service
Neuerscheinungen - Bestellliste - Warenkorb - Angebote - Bilderarchiv
Links - Impressum - AGB - Datenschutzerklärung - Kontakt

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00a82df/veranstaltungen_short.php on line 12